Neutraublinger Rope Skipperinnen rocken die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft in Lüneburg

* Deutscher Mannschaftsmeister *
* Neuer Deutscher Rekord in Double Dutch Speed Relay *
* Qualifikation für die Weltmeisterschaft in Shanghai Juli 2018 *
* 5 von 6 Disziplinen gewonnen, 1x Rang 3! *

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum fünften Mal in Folge ist es dem Rope Skipping Team des TSV Wacker 50 Neutraubling gelungen, den Titel des Deutschen Mannschaftsmeisters nach Hause zu holen!

Die fünf Mädels Anna Uhl, Verena Silbereisen, Stefanie Lex, Julia Schmid und Olivia Gessner präsentierten sich in bestechender Form und dominierten den 6-teiligen Wettkampf.

Das Ergebnis spricht für sich: in 5 Disziplinen Rang 1, dabei haben sie in Disziplin 2, dem Double Dutch Speed Relay, einen neuen deutschen Rekord aufgestellt. Nur in der letzten absolvierten Disziplin, dem Double Dutch Pair Freestyle, lief es nicht mehr optimal: hier „nur“ Rang 3!
Kampfrichterin Magdalene Kroll und die mitgereisten Eltern und Freunde konnten gar nicht wirklich glauben, was die Mädels da zeigten.

Der Veranstalter, MTV Lüneburg, sorgte für einen hervorragenden Ablauf der DMM, aber eine abwechslungsreiche Siegerehrung blieb ihnen verwehrt. Die Anerkennung und der große Applaus der Konkurrenz, als ein ums andere Mal die Mädels des TSV „WACKER“ nach vorne gerufen wurden, war für alle jedoch etwas ganz besonderes.

Im Anschluss an die Siegerehrung folgte die offizielle Nominierung für die WM Ende Juli in Shanghai. Da unsere Springerinnen zu diesem Zeitpunkt noch keine Sommerferien haben bzw. für unsere Studentinnen die Prüfungsphase bereits begonnen hat, laufen die Vorbereitungen - auch wegen des Termindrucks bei der internationalen Meldung -bereits auf Hochtouren. Magdalene Kroll, die Abteilungsleiterin der Neutraublinger Rope Skipperinnen, hat bereits Anträge für Freistellungen bei Schulen und der Uni in die Wege geleitet. Die fünf Mädels und ihr Umfeld sind glücklich und froh, dass die Qualifikation für die WM wie erhofft geklappt hat. Große Angst vor der Grippewelle, möglichen Verletzungen und besonderen Umständen hatten hierbei alle, denn die Qualifikation für die diesjährige WM konnte nur über die Dt. Mannschaftsmeisterschaft in Lüneburg erfolgen.
Wir wünschen den Springerinnen auf ihrem Weg nach Shanghai alles Gute und eine verletzungsfreie Vorbereitungszeit.


Ergebnisse im Detail:
Platz 1: Single Rope Speed Relay 4 x 30 sec.
Platz 1: Double Dutch Speed Relay 4 x 45 sec.
Platz 1: Single Rope Pair Freestyle
Platz 1: Single Rope Team Freestyle
Platz 1: Double Dutch Single Freestyle
Platz 3: Double Dutch Pair Freestyle