Peter Beck Bayerischer Vizemeister!

Die Meisterschaften der U15 starteten die Judoka des TSV Neutraubling bereits auf der Oberpfalz-Meisterschaft mit 3 Medaillen vielversprechend. Mit ihren erfolgreichen Platzierungen auf den Nordbayerischen Meisterschaften lösten die 4 Kämpfer Jessica Vieweg (7. Platz –48kg), Lyuben Prosenikov (5. Platz –60kg), Paul Neuberger (3. Platz –40kg) und Peter Beck (1. Platz +66kg) die Fahrkarte zu den Bayerischen Meisterschaften in Ingolstadt.

 

Hier musste Paul Neuberger als Jüngster in der U15 in einem sehr stark besetzten Feld mit Konkurrenten, die bereits an der deutschen Spitze kämpfen, antreten. Seinen 1. Kampf gegen den Schwaben Niclas Schmid konnte er deutlich gewinnen und stand dann dem späteren Vizemeister Luis Wodnitzky vom Olympiastützpunkt München Großhadern gegenüber. Diesem bot er über die volle Kampfzeit gut Parole, musste sich aber dennoch der kleinen Wertung des Gegners beugen. In der Trostrunde traf Paul dann auf Kevin Malik ebenfalls aus Großhadern und lieferte sich mit ihm einen harten, ausgeglichenen Kampf bis er kurz vor Schluss in einer Bodensituation in einen Haltegriff geriet und Platz 9 belegte.

In Rodewisch/Thüringen konnte Paul beim Vogtlandpokal einem U13 Sichtungsturnier am nächsten Tag wieder seine ganze Stärke zeigen und sich Bronze erkämpfen.

 

Jessica Vieweg kam nach einem Freilos und 2 Niederlagen auch auf den 9. Rang.

 

Lyuben Prosenikov konnte in seiner 1. Begegnung nach einer Fußtechnik und Haltegriff in Führung gehen, verlor aber dann im Bodenkampf gegen Sebastian Lehn vom JV Ammerland-Münsing. Die nächsten beiden Runden hatte er wieder die Oberhand und besiegte Christian Waldmann aus Höchberg und Michael Gantmann aus Erlangen mit seinen starken Fußwürfen. Auch gegen Moritz Heimerl war er eigentlich der bessere Kämpfer, musste sich aber dennoch nach einer Unachtsamkeit im Boden beugen und schied mit dem 7. Platz aus der Meisterschaftsrunde aus.

 

Peter Beck holte sich nach einem Freilos einen mühelosen Auftaktsieg mit einem von außen eingehängten Fußwurf und Festhalter gegen Florian Ketterl aus Eichstätt. Mit Denis Justus vom TSV Bad Kissingen hatte er anfängliche Schwierigkeiten und kam zunächst durch eine mittlere Wertung des Gegners in Rückstand. Nun musste er volle Konzentration zeigen, um das Blatt noch zu wenden, was ihm dann mit einem Hüftwurf und Haltegriff gelang. Im Finale stand er Georgios Aslanides vom ESV Ingolstadt gegenüber, der vor heimischem Publikum kämpfen durfte. Die beiden Schwergewichtskämpfer schenkten sich nichts und lieferten sich über die volle Kampfzeit einen schnellen und kräftezehrenden Kampf mit vielen guten Wurfaktionen. Der Neutraublinger kassierte eine kleine Wertung für den Schulterwurf des Gegners und musste nun volles Risiko kämpfen, um noch an Gold heranzukommen. Leider reichte es zum Schluss nicht mehr und er wurde hochverdient Bayerischer Vizemeister, was ihm gleichzeitig die Qualifikation zu den Süddeutschen Meisterschaften in Pforzheim sicherte.